"Fliegende Klassenzimmer"/
„Wir meinen, Ästhetik und Qualität der Form liegt auch vor allen Dingen in ihrer Funktionalität und Nützlichkeit.
Im Detail war es uns zum Beispiel wichtig, im Obergeschoss den langweiligen Schulflur zu vermeiden und klappten daher einfach das halbe Obergeschoss wie ein Taschenmesser so zur Seite, dass statt des Flures ein gleichmäßiger dreieckiger, von der Seite und oben beleuchteter Freiraum entstand.

Frank Dorbritz

Zum Projekt
Galerie/
dorbritzdorbritz

0